Heizwasseraufbereitung

Heizwasseraufbereitung nach VDI 2035

Die Entwicklung der Heizsysteme führte in den letzten Jahren zu kompakteren Wärmetauschern. Die daraus resultierenden kleineren Wärmeübertragungsflächen bringen höchste Leistungen. Nur exakt geregelt und aufeinander abgestimmte Kreisläufe, Pufferspeicher, Mischer, Regelventile, Pumpen etc. sorgen für die hohe Energieeffizienz.

Damit die Effizienz gewährleistet werden kann, muss bereits bei der Befüllung der Anlagen auf das richtige Heizungswasser geachtet werden. Befüllt man die Heizungsanlagen mit herkömmlichem Trinkwasser, holt man sich womöglich mehrere Probleme ins Haus.

Eines dieser Probleme ist der Kalk.

Der Kalk ist im kalten Wasser zuerst unsichtbar, wird dieses erwärmt, fällt der Kalk aus und bildet Ablagerungen im Heizungssystem.

Dieses hat zur Folge, dass die Heizungsanlage verschlammt, Verstopfungen und Funktionsstörungen können auftreten und Rost kann die ganze Leistung der Heizungsanlage ausbremsen.

Es muss mehr Energie aufgebracht werden, um die Heizungsanlage auf Temperatur zu bringen.1 mm Kalk sorgt für ca. 20% Leistungsverlust an den Wärmetauschern.

Daher schreibt die VDI 2035 das Befüllen und den Betrieb von Heizungsanlagen mit weichem bzw. salzarmen Wasser vor.

Bei weichem/enthärtetem Füllwasser werden die im Wasser enthaltenen Calzium- und Magnesiumsalze (Kalk) durch Natrium ersetzt. Alle anderen Anteile verbleiben im Wasser.

Beim salzarmen/vollentsalztem Füllwasser (VE-Wasser) werden alle Inhalte des Wassers ausgetauscht.

Die meisten Hersteller stellen diese Anforderungen für den Einbau Ihrer Heizungsanlagen. Werden diese Forderungen nicht erfüllt, wird keine Gewährleistung für Schäden, die auf falsches Füllwasser zurückzuführen sind, an wasserführenden Teilen übernommen.

Neuigkeiten

Sie überlegen in eine neue Heizungsanlage zu investieren? Dank der neuen Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) könnte der Zeitpunkt kaum besser sein.…

Haute Couture für das Bad Anmut, Ästhetik und Präzision, die Grundbausteine der Haute Couture, kennzeichnen den unverwechselbaren VIGOUR vogue-Look. Designer…

AXENT.ONE definiert moderne Toilettenhygiene neu und macht aus dem Bad eine Wellness-Oase. Die vielfach prämierte Gestaltung des AXENT.ONE ist nun…

Die leisen Wärmepumpen von BRÖTJE ermöglichen durch ihre Monoblock-Bauweise eine schnelle und einfache Installation – auch ohne Kälteschein. Verschiedene Ausführungen…

Inspiration, Harmonie & Funktionalität Simone Micheli hat die Umgebung und die Elemente dafür gestaltet, um auf den ersten Blick Wohlbefinden…

Die schwarzen Modelle der Produktserien acqua 5000, acqua R 5000, gallery 3000, libero 3000 und libero 5000 verleihen dem Badezimmer…

Formstarkes Systemprogramm mit ausgewogenem Design Das Badezimmer hat sich mehr und mehr zu einem persönlichen Rückzugs- und Wohlfühlort entwickelt. Ruhe…

Gessi 316 besticht durch einen reduzierten, klaren Look und seine Konzentration auf einfache Geometrien in Verbindung hochwertigster Materialien. Die Edelstahl-Armaturen…

Die neue BetteFlat ist eine Duschfläche aus glasiertem Titan-Stahl, speziell für die barrierefreie Nutzung von Badezimmern gemäß DIN 18040-2, zertifiziert…

So schön und vielfältig kann Stauraum sein Mit den grifflosen Badmöbeln von Lin20 lassen sich nicht nur großzügige Grundrisse in…

Sparen Sie bares Geld und wechseln jetzt Ihre Heizung!
Kompetente Beratung & Badplanung
Barrierefreiheit – Bäder mit System

Kontakt

Öffnungszeiten

Montag – Donnerstag:
7.45 – 17.00 Uhr
 
Freitag
7.45 – 14.00 Uhr
© 2022 Lukas Münch Sanitär,- Heizungs- und Umwelttechnik GmbH
X

Hinweis 3D-Badplaner

WIR EMPFEHLEN DIE DESKTOPVARIANTE

Nur in der Desktopvariante kann das Projekt von Ihrem Fachhandwerker weiter bearbeitet werden.
(Sie werden auf eine externe Seite weitergeleitet.)

WEITER

X

Hinweis für Notrufnummer

Notruf Nummer für unsere Bestandskunden.

Sie sind Bestandskunde bei uns? Dann helfen wir Ihnen gerne wenn sie bei unserem Notruf anrufen.


Als Bestandskunde anrufen.

X